Benachteiligung von Teilzeitbeschäftigten

Teilzeitbeschäftigte Mitarbeiter /innen arbeiten genauso gut wie Vollzeitkräfte. Sie nutzen die Arbeitszeiten besonders effektiv aus - so berichten es viele Führungskräfte in meinen Beurteilerseminaren. (Auch wenn man diese Aussage vielfach in der Literatur findet - harte empirische Belege habe ich zu dieser Frage noch nicht gefunden. Für Hinweise wäre ich dankbar: dulisch@gmail.com )

Die Beurteilungsergebnisse zeigen hier jedoch ein anderes Bild. In vielen Organisationen schneiden Teilzeitbeschäftigte Mitarbeiter/innen deutlich schlechter ab als Vollzeitkräfte.

Da die Mehrzahl der Teilzeitbeschäftigten Beschäftigten Frauen sind, handelt es sich hierbei um eine mittelbare Diskriminierung. Im öffentlichen Dienst haben sich viele Gleichstellungsbeauftragten hierzu Daten erheben lasssen und die Führungskräfte erfolgreich für diese mögliche Benachteiligung sensibilisiert.

Im Folgenden werden weitere mögliche Gründe für diese Benachteiligung dargelegt.

 

copyright: dulisch@gmail.com